Geschichte Robben Island - Kapstadt Südafrika

Geschichte Robben Island aus Kapstadt Südafrika – Geschichtlicher Überblick über die Geschehnisse auf der Gefängnisinsel vor den Toren von Cape Town. Nelson Mandela wurde mit der Nummer 46664 inhaftiert

Menu
Trends & Tipps
Stadtgeschichte
46664
History
KAPSTADT-NET.DE
Ihre  Reiseangebote
Tourenangebote
auf Kapstadt-net.de
 
präsentiert: 

Geschichte von Robben Island - Kapstadt Westküste - Südafrika History

Leuchtturm der Insel   Robben Island Museum   Tuan Matarah - Sayed Abduraghman Motura -  Der Schrein auf Robben Island,
 ist ein Symbol des Kampfes für den Aufbau des Islam.   Pass der Gefangenen   Nelson Mandela Vereidigung als Präsident von Südafrika
                 
   Geschichte
    Gateway
    Karten
 
 
Die Geschichte der Insel beginnt vor ein paar tausend Jahren mit den San, die während der Sommerzeit hier wohnten und vom Fischfang lebten. Zu dieser Zeit war das Festland noch mit der Insel verbunden. Die Ozeane stiegen an und eine Insel entstand vor den Toren von Kapstadt. Als Gefängnisinsel wurde sie im 16. Jahrhundert von den Holländer genutzt. Sträflinge mussten schon damals im Steinbruch arbeiten und stellten Kalk für das neue Fort (Castle of Good Hope) her, weil die alte Festung zu Jan van Riebecks Zeiten starke Beschädigungen besass. Nach den Holländern nutzen auch die Engländer die Insel für Taschendiebe, Prostituierte, kriminelle Seemänner und alle Siedler, die sich der Kolonialherrschaft widersetzten. Selbst Anführer der Khoi Khoi, später auch Sklaven, Asiaten und Moslems wurden hier inhaftiert.
 
 
Wetter Kapstadt Wetter
 
 
 
Tourenangebote
 
Autovermietungen
Bitte alle Bilder anklicken!    
Murrays Bay - der kleine Hafen der Insel  

In den Folgejahren von 1806 bis 1820 diente sie auch als Walfangstation und Walfangschiffe ankerten im kleinen Hafen der Insel. Um 1843 wurde das Gefängnis geschlossen und als Aufenthaltsort für Lebrakranke und geistig behinderte Personen unfunktioniert.

Diese renovierten eine verfallene Kirche und brachten insgesamt 43 Kinder zur Welt.

Friedhof auf Robben Island für Lebra-Kranke  

Ein Friedhof für Lebrakranke erinnert an die traurige Geschichte der Insel. Erst im Jahre 1931 wurden alle Lebrakranken nach Pretoria gebracht, wo sie eine bessere Versorgung fanden. Das Militär benutzte vor dem zweiten Weltkrieg die Insel als Verteidigungsstation.

Grosse Kanonen und Bunker, sind noch in der heutigen Zeit bei einer Inseltour zu besichtigen.

Der berühmte Steinhaufen auf Robben Island  

Seine weltweite Berühmtheit erhielt die Insel mit der Inhaftierung von Nelson Mandela, der von 1964 bis 1982 in einer 5 m² grossen Gefängniszelle über 18 Jahre seines Lebens hier gefangen war. Bis 1974 musste Mandela in dem Steinbruch als Häfting mit der Nummer 46664 arbeiten.

Wegen weltweiter Proteste wurde der Steinbruch geschlossen. Ein grosser Steinhaufen in der Mitte des Steinbruchs hat historische Bedeutung bekommen, als ehemalige Häftlinge hier jeder einen Stein als Mahnmal bei einem Besuch ablegten.

46664  

Nelson Mandela kam als 466. Gefangener im Jahre 1964 auf Robben Island an. Mit den folgenden Worten wurde er empfangen: "Dies ist die Insel. Hier werdet ihr sterben!".

So entstand die berühmte Nummer 46664, die in der heutigen Zeit auf der ganzen Welt für Frieden und Freiheit unter der Schirmherrschaft von Madiba eine ''gewichtige Nummer'' und Markenzeichen internationaler Kampagnen geworden ist!

Ende der Apartheid  

Das Ende der Apartheid zeichnete sich ab und im Dezember 1996 konnten über 300 Inhaftierte, 90 Gefängniswärter mit ihren 18 Wachhunden die Insel verlassen.

Nur ein paar Familien mit ihren Kindern blieben auf der Insel.

Kirche von 1841 - Captain Richard Wolfe - Commandant of the Island  

Die Idee stand schnell und 1997 wurde aus der Gefängnisinsel eine nationale Gedenkstätte. Die UNESCO erklärte 1999 die Insel als Weltkulturerbe und das ''Robben Island Museum'' fand weltweite Beachtung.

Robben Island  

Heute soll die Insel eine schmerzliche Erinnerung an die Apartheidszeit sein, denn alle Gefangenen mussten einen hohen Preis für die Freiheit und Demokratie zahlen.

Das Museum ist eine dynamische Institution, die als zentrale Anlaufstelle des geschichtlichen Erbes von Südafrika dienen soll. Es ist eine Bildungseinrichtung für viele Schüler und Studenten.

Ehemalige Gefangene von Robben Island  

Fast jeder Cape Town Tourist besucht Robben Island und kann sich über die Geschichte der Insel informieren.

Viele dieser Inseltouren werden von ehemaligen Gefangenen begleitet, wo Sie aus erster Hand Informationen über die schlimmen Haftbedingungen erhalten.

Historische Karte von Robben Island französische Map ''Yle Robin = l'île Robin''  

Jede Fähre besitzt einen Namen von einem Häftling, der versucht hat von der Insel zu fliehen. Die Wenigsten schafften es und ertranken im kalten Atlantik.

Auf der linken Seite stellen wir Ihnen noch eine historische Map der Insel vor. Dabei handelt es sich um eine französische Karte, wo die Insel mit dem Namen ''Yle Robin = l'île Robin'' eingezeichnet wurde. Bitte klicken Sie die Karte zwecks Vergrösserung an!

Sollten Sie eine Insel Tour planen, so können Sie an der Waterfront im Gateway Karten für die Überfahrt kaufen. Da die Inseltouren teilweise 2 bis 3 Tage ausgebucht sind, sollten Sie rechtzeitig eine Reservierung vornehmen. Auf unserer Seite über die Waterfront von Kapstadt können Sie sich über die Lage vom Gateway (am Clock Tower) ein Bild machen! Für weitere Fragen schreiben Sie uns bitte einfach über unsere Hauptseite an!

Ihr Kapstadt Net Team

Zurück zur Hauptseite <<< Robben Island