Südafrika Aufenthaltsgenehmigungen für Praktikanten, Volontäre, Referendare

Südafrika Aufenthaltsgenehmigungen für Praktikanten, Volontäre, Referendare und Langzeiturlauber bei einem Praktikum in Kapstadt oder einer Freiwilligenarbeit mit Informationen über ein Visum oder Immigration

Menu
Visum & Permits
Immigration
Auswanderung
Einwanderung
KAPSTADT-NET.DE
Ihre  Reiseangebote
Praktikanten Touren
auf Kapstadt-net.de
 
präsentiert: 

Südafrika Aufenthaltsgenehmigungen für Praktikanten, Volontäre, Referendare und Langzeiturlauber

 

  Aufenthaltsgenehmigungen
 
Fremdenführer
 
Süd Afrika Karten
 

Visum und Permits

Unsere folgenden Informationen beruhen auf dem Immigration Act (Act Nummer 13 von 2002), der durch den Immigration Amendment Act (Act Nummer 19 von 2004) geändert wurde, sowie auf den Immigration Regulations mit Stand vom 1.07.2005 basiert. Bei unseren Ausführungen handelt es sich um eine kurze Zusammenfassung der Immigrationsvorschriften. Sie ist nicht erschöpfend und ersetzt daher nicht die Beratung im Einzelfall. Falls Sie mit Ihrer Familie nach Südafrika einwandern möchten, so raten wir Ihnen unsere Beratung anzunehmen, die im Vorfeld mit keinen Kosten verbunden ist! Praktikanten oder Freiwilligenhelfer beraten wir soweit, daß Sie eigenständig ein mögliches Visum bei der südafrikanischen Botschaft in Ihrem Heimatland bestellen können.  

 
 
 
 
Township Touren
 
Hai tauchen
 
Unterkünfte

 

1. Urlaub & Besuch

Wer sich in Südafrika über einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen aufhalten möchte und keiner genehmigungspflichtigen Aktivität (z.B. bezahlter oder unbezahlter Arbeit) folgen wird, kann hierfür relativ problemlos eine Besuchergenehmigung erhalten. Die meisten europäischen Länder sind von der Visumspflicht für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen befreit, so dass deren Staatsangehörige die Genehmigung automatisch bei der Einreise erhalten. Eine einmalige Verlängerung für weitere 90 Tage ist unter den obigen Voraussetzungen gegen Leistung einer Gebühr möglich. (Bis 2005 konnte die Besuchergenehmigung beliebig häufig verlängert werden.) Das Besuchervisum richtet sich nach Ihrem Rückflugticket! Besonderheit: Reisen Sie NIE ohne Rückflugticket nach Suedafrika ein!

2. Freiwillige, gemeinnützige oder wohltätige Aktivitäten

2.1. Kurzzeit-Tätigkeiten

Praktikanten oder Freiwilligenhelfer, die für bis zu 90 Tage (erweiterbar um weitere 90 Tage) einer freiwilligen oder wohltätigen und gemeinnützigen Tätigkeit nachgehen möchten, können hierfür die an die Besuchergenehmigung geknüpfte Authorisierung zu arbeiten erhalten. Das Verfahren hierfür ist vergleichsweise unkompliziert. Es ist aber zu beachten, daß ein Antrag hierfür vor Ankunft in Südafrika gestellt werden muss.

2.2. Längerfristige Tätigkeiten

Personen, die in Südafrika einer längerfristigen Tätigkeit im gemeinnützigen Bereich nachgehen wollen, können eine für bis zu 3 Jahre gültige Langzeit-Besuchergenehmigung erhalten. Aus der Natur einer solchen Aktivität ist hier eine Vergütung oder Kostenübernahme durch die gemeinnützige Organisation ausgeschlossen.

2.3. Praktische Ausbildung, praktisches Jahr, Referendariat, Praktikum

Die Einordnung von praktischer Arbeit im Rahmen einer Ausbildung, eines Studiums oder Referendariats bereitet im südafrikanischen Einwanderungsrecht seit mehreren Jahren Probleme. Je nach Auslegung der jeweiligen Vertretung der Einreisebehörde wurde in der Vergangenheit eine Besucher-, Studien- oder Arbeitsgenehmigung erteilt. Erschwerend kommt nun hinzu, daß die aktuelle Definition von "Arbeit" jede Aktivität mit einschließt, die Arbeit gleichkommt, ob sie vergütet wird oder nicht.

Sollte die ausbildungsbezogene Arbeit maximal 180 Tage dauern, kann hier in den meisten Fällen wieder die an die Besuchergenehmigung geknüpfte Authorisierung zu arbeiten eingeholt werden, die zunächst für bis zu 90 Tage ausgestellt wird und um weitere 90 Tage verlängert werden kann. Es ist zu beachten, daß ein Antrag hierfür vor Ankunft in Südafrika gestellt werden muss.

Für längerfristige Tätigkeiten, die im Rahmen eines in Südafrika oder im Heimatland noch laufenden Studiums durchgeführt werden, ist regelmäßig eine Studiengenehmigung und für solche außerhalb eines Studiums eine Arbeitsgenehmigung erforderlich.

Im ersteren Fall muss eine entsprechende Bestätigung der jeweiligen Universität oder höheren Schule vorgelegt werden. Im Falle der Arbeitsgenehmigung kann über den Weg einer Ausnahmegenehmigung die Befreiung von einigen der sonst üblichen Voraussetzungen erbeten werden.

Besonderheiten:

  • Falls Sie ein Praktikum oder Freiwilligendienst in Südafrika unternehmen, so schließt der Gesetzgeber eine Bezahlung aus! Im Praktikanten- oder Freiwilligenhelfervertrag darf keine Bezahlung angegeben werden!
  • Reisen Sie niemals ohne Rückflugticket nach Suedafrika ein!

Sollten Sie weitere Fragen über ein Visum oder Permit haben, so schreiben Sie uns bitte an!

Ihr Kapstadt Net Team

Zurück zur Hauptseite <<< Südafrika Freiwilligenarbeit und Praktikum

 
Aufenthalt von 5 Monaten
Danke für die Infos! Was ist bei einem Aufenthalt von länger als 3 Monate? Also wenn ich ein Praktika in Kapstadt für 5 Monate machen möchte! Gruss Claudia
kommentiert am 12.01.2012 um 08:33 Uhr:
Hallo Claudia, Du musst ca. 5 Wochen vor Ablauf von deinem Visum zum Department of Home Affairs. Hierbei solltest Du deinen Flugschein, Reisepass und einen Nachweiss besitzen, daß Du für die weiteren zwei Monate über genügend Geldmittel verfügst. Ein Kontoauszug ist ausreichend. Du bekommst eine Bearbeitungsnummer und wirst per SMS verständigt! Gruss Ulrike
Nachtrag 2015
Die Einreisegesetze haben sich geändert und ein Praktikum von länger als 3 Monaten ist nicht mehr möglich!

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

*:
*:
*:
Prüfziffer:
6 plus 5  =  Bitte Ergebnis eintragen