Südafrika Nashorn Schützer Kapstadt Tierschutz

Südafrika Nashorn Schützer Kapstadt Tierschützer VW unterstützt Tierschützer im Eastern Cape mit Sechs Amaroks für den Kampf gegen Wilderer – Zollabteilung in Hongkong findet Elfenbein in Millionenhöhe

Menu
Wildschutz & Tourismus News
Wilderer
Nashornschutz
Wildschützer
KAPSTADT-NET.DE
Ihre  Reiseangebote
Kruger Nationalpark
auf Kapstadt-net.de
 
präsentiert: 

Kampf gegen die Wilderer - Zoll in Hongkong findet Elfenbein in Millionenhöhe

 VW unterstützt Nashorn-Schützer in Südafrika - Sechs Amaroks für den Kampf gegen Wilderer - Zoolabteilung in Hongkong findet Elfenbein in Millionenhöhe aus Kapstadt kommend

   Nashorn Schützer
  Home
    Spenden
 
Südafrika Maps
 

UITENHAGE, 14. November 2011 - Mit sechs neuen VW Amarok Pick-ups unterstützt die Nutzfahrzeug-Sparte der Volkswagen Group South Africa die Nashorn-Schützer der Rhino Protection Initiative in Südafrika. Die Spende im Wert von 200.000 Euro ist Teil der Partnerschaft zwischen VW und der federführenden Wilderness Foundation. Volkswagen ist dabei, die ThinkBlue-Strategie in Südafrika umzusetzen. Wir haben bahnbrechende Umweltschutz-Initiativen in unserem Werk in Uitenhage und die Nashornschutz-Initiative ist das erste von vier Umwelt-Projekten, die wir in den nächsten Monaten bekanntgeben werden", sagte Matt Gennrich, Leiter der Kommunikation der Volkswagen Group South Africa.

 
 
 
 
Krüger National Park
 
Reiseangebote

 

Südafrika Nashornschutz - Kampf gegen die Wilderer im Krüger Nationalpark Südafrika   

Die Amaroks stehen Rangern in Schutzgebieten, Reservaten und Nationalparks in den Provinzen Mpumalanga, North West, KwaZulu Natal und der Heimatprovinz der Volkswagen Group South Africa, dem Eastern Cape, zur Verfügung – zum proaktiven Schutz der Tiere und zum Kampf gegen Wilderer.

Südafrika beheimatet 90 Prozent der weltweit noch freilebenden Nashörner.

Das Land hat jedoch verstärkt mit Wilderern zu kämpfen: Wurden 2007 noch lediglich 13 Tiere illegal geschossen, schnellte die Zahl 2009 bereits auf 124. In den ersten zehn Monaten 2011 allein fielen sogar 342 Nashörner den Wilderern zum Opfer. Den Banden geht es um das Horn des Nashorns, das vor allem in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt wird und auf dem Schwarzmarkt hohe Preise erzielt.

„Wir kämpfen gegen schreckliche, dunkle Kräfte. Unter den Wildtieren ist der Schutz der Nashörner dabei ein Berg der Hoffnung – und unsere Kinder zählen auf uns, damit diese prähistorischen Überbleibsel aus der Zeit der Dinosaurier weiterhin auf unserem Planeten existieren", hob Dr. Ian Player, Gründer der Wilderness Foundation, die Bedeutung der Initiative hervor.

Bildunterzeile: Jaco Steenekamp, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Volkswagen Group South Africa, übergibt Jabulani Ngubane von der Nashornschutz-Einheit der Ezemvelo KZN Wildlife Parks in KwaZulu-Natal die Schlüssel zum neuen Amarok. Bitte klicken Sie das Bild zwecks Vergrösserung an!

Für Fragen steht Ihnen Matt Gennrich, Leiter der Kommunikation der Volkswagen Group South Africa, unter +27- (0)82 570 5761 oder gennric(@)vwsa.co.za zur Verfügung. 

Kapstadt Tourismus News - Elfenbeinhandel in Südafrika - Hongkong Pressemeldung   

Zoll findet in Hongkong Elfenbein in Millionenhöhe

Die Zoll in Hongkong hat im November 2011 einen grossen Erfolg gemeldet. Auf einem Schiff, das von Kapstadt angekommen war, wurden 33 Hörner, 758 Eßstäbchen und 127 Armreifen aus Elfenbein gefunden! Das Elfenbein stammt von Nashörnern. Es ist bislang der grösste Erfolg gegen den Elfenbeinschmugel der Zollabteilung in Hongkong! Der Wert vom Elfenbein wird auf 1.6 Mio Euro geschätzt.

Tierschützer nehmen an, das der grösste Teil der Hörner von erwilderten Nashörnern aus dem Krüger Nationalpark kommen. Seit geraumer Zeit wird im Krugerpark Militär gegen die organisierten Banden eingesetzt.

Zurück zur Hauptseite <<< Kapstadt Tourismus News