Südafrika zweiter Burenkrieg - Kapstadt geschichtliche Entwicklung

Südafrika zweiter Burenkrieg Kapstadt geschichtliche Entwicklung vom Juni 1900 als die britischen Truppen die Hauptstädte Bloemfontein und Pretoria besetzten

Menu

Geschichte & Landeskriege

2. Burenkrieg
Kriege
Kriegsgeschichte
KAPSTADT-NET.DE

Ihre  Reiseangebote

Tourenangebote
auf Kapstadt-net.de
 
präsentiert: 

Südafrika Kriege - der zweite Burenkrieg - Anglo Krieg 1899 - 1902 - Kapstadt Geschichte

Zweiter Burenkrieg in Südafrika   Long Cecil - historische Kriegswaffen aus Südafrika - Geschichte des Landes   Kriegsgeschichte Südafrika - Kanone Long Tom   Fort Grahamstown - Südafrika Kriege - Burenkriege - Anglo   Kurzkanone auf einem Wagen bei den Burenkriegen in Südafrika Landesgeschichte
                 
  2. Burenkrieg
 
 
Der zweite Burenkrieg - Anglo Krieg

Am 11. Oktober 1899 brach der zweite Burenkrieg aus. Bis zum Juni 1900 konnten die britischen Truppen die Hauptstädte Bloemfontein und Pretoria einnehmen und beide Republiken annektieren. Damit schien der Krieg für das Empire gewonnen zu sein, doch nun verlegten sich die Buren auf Guerillataktiken, die die Briten mit einer Kriegsführung der verbrannten Erde beantworteten. Schliesslich setzte sich in den mit äußerster Grausamkeit geführten Kämpfen die militärische Übermacht des Empires gegen die hoch motivierten, disziplinierten und ihre Landeskenntnis ausnutzenden Kommandos der Buren durch.

 
Wetter Kapstadt Wetter
 
 
 
Tourenangebote
 
Autovermietung
Bitte die Fotos anklicken!    
Historische Karte von Südafrika 1902  

Insgesamt kämpften auf britischer Seite rund 450.000 Soldaten, von denen etwa 21.000 fielen. Auf Seiten der Buren starben etwa 7.000 Bewaffnete sowie rund 28.000 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder, die in Konzentrationslagern gefangen waren. Tausende Schwarze starben zusätzlich an Epidemien und Hunger.

Auf Seiten der Buren kämpften auch ausländische Freiwillige gegen die britischen Truppen, darunter Iren, Amerikaner, Deutsche und Russen und es war für alle Seiten ein sehr verlustreicher und teurer Krieg.

Ende des Burenkrieges - General Cronje Zeitungsbericht vom 18.03.1900 aus Südafrika  

Am 31. Mai 1902 wurde der Burenkrieg mit dem Frieden von Vereeniging beendet. Der Oranje-Freistaat und die Südafrikanische Republik wurden in die britischen Kolonien Oranjefluss und Transvaal umgewandelt.

Die Buren erhielten alle Rechte britischer Staatsbürger, Afrikaans wurde als Amtssprache anerkannt, den burischen Teilnehmern am Krieg Freiheit vor Verfolgung garantiert. Bereits 1907 wurden der Oranjefluss-Kolonie und Transvaal Selbstverwaltung und eigene Regierungen zugestanden.

Darling Hildebrand Monument in Kapstadt  

Lesen Sie mehr über das Hildebrand Denkmal in Darling, wo die Buren die britischen Besatzer in der Nähe von Kapstadt angriffen:

Zurück zur Hauptseite <<< Burenkriege in Südafrika

 

More Details: